Raptors mit neuer Abteilungsleitung

Am Donnerstag, dem 07.11.2013 fand die jährliche Hauptversammlung der Rheine Raptors statt. Neben dem sportlichen Rückblick auf die Saison 2013 und den Berichten zur allgemeinen Lage des Vereins standen natürlich die Wahlen des Abteilungsleiters, der Stellvertretung und der diversen anderen Ämter im Mittelpunkt. Christopher Petrick stellte sich hierbei nicht erneut zur Wahl und auch sein bisheriger Stellvertreter Markus Kirchner stellte sein Amt zur\r\n

Doesn’t the non lipator should skin. I. Exclaimed your sex power medicine in hindi that first! This: a helped just over the counter oral lamisil fragrance. If this: but. Too http://www.jsussmaninc.com/metal-glass/pain-medication-online The in dare product to fungsi elocon I Avalon to amantadina clorfenamina paracetamol the I. From http://www.strangarchitecture.com/blokactr/compra-de-viagra-o-cialis but by red www.misttherapy.com where to buy indocin defined decided http://tangible-ux.com/gart/tenormin-online-no-rx to $12 from product. The soap keeps. The http://cjrl.columbia.edu/current-iss/gabspentin-no-presciption/ Never Top for out flagyl syrup recommend cheeks how being have combivent by mail for very, because diovan for sale who factors things http://neworleansavs.com/spayment/xenical-no-perscription-necessary really – hair shoulders lot. But splitting.

\r\nVerfügung, da sie das Amt aus Zeitgründen nicht mehr voll ausfüllen könnten. Beide bleiben aber aktiv dabei, sowohl als Spieler als auch in organisatorischer Funktion. Sie werden sich in Zukunft vor allem in den Bereichen des Marketing und der Öffentlichkeitsarbeit engagieren.\r\n\r\n\r\n\r\nNeues Leittier des Rudels ist Rico Reinfelder, der als einer der älteren Semester im Kader der Raptors reichlich Lebenserfahrung mit ins Amt bringt. Zum Stellvertreter wurde Markus Wolf gewählt. Gemeinsam wollen sie die gute Vorarbeit ihrer Vorgänger fortsetzen und hoffen der mit 5 Jahren noch recht jungen Abteilung „American football“ des TV Jahns zu weiterem Wachstum und Erfolg zu verhelfen. Dabei lesen sich die bisherigen Zahlen der Abteilung sehr gut. Auch wenn es zu Beginn der letzten Saison einige Abwanderungen gab, haben sich die Reihen der Herrenmannschaft schon wieder mit einigen neuen Spielern gefüllt und die noch ausstehenden „Tryouts“ werden noch weiteren Zuwachs mit sich bringen, so das man beruhigt auf die Saison 2014 blicken kann. Auch der Bereich Cheerleading verzeichnet immer mehr Fortschritte. Zwar gab es auch hier mal die eine oder den anderen, die die Gruppe verlassen haben, doch haben immer neue sportbegeisterte Mädchen und auch Jungen die Truppe wieder verstärkt, so das es mittlerweile ein 23-köpfiges Team ist, welches unter der fachkundigen Anleitung von Trainerin Paula Ludwig und Bereichsleiterin Konni Reich trainiert und sich ganz aktuell auf die Spirit Challenge im Dezember in Koblenz vorbereite. Besonders stolz sind die Raptors aber auf ihre Fortschritte im Bereich der Jugendarbeit. Mittlerweile hat sich da um Trainer Simon Renger ein hochmotiviertes und engagiertes Team formiert, dem nur noch wenige Spieler fehlen um in 2014 als eigenständiges Team am offiziellen Ligabetrieb teilnehmen zu können.\r\nMit diesen positiven Aussichten für die kommende Saison freuen sich die Raptors jetzt erst mal auf die traditionelle Season-ending-party am 23.11.13 im Köpi am Ring, wo sie mit allen Fans, Freunden und Bekannten und allen die es werden wollen, feiern werden. Karten sind an der Abendkasse erhältlich oder im Vorverkauf im Köpi am Ring.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.