Volles Haus bei der Super Bowl Party

Die Nacht von Sonntag auf Montag stand für die Footballer der Rheine Raptors ganz im Zeichen das eiförmigen Leders. Während die Seattle Seahawks in East Rutherford / New Jersey im Super Bowl 48 die Denver Broncos besiegten, feierten die Footballer des TV Jahn gemeinsam mit den Cheerleadern der Jurassics und vielen weiteren Sportbegeisterten im Cinetech Rheine. Für die Seattle Seahawks bedeutete der 43-8 Sieg den ersten Triumph im Super Bowl und die Rheine Raptors stellten mit der berauschenden Feier ebenfalls eine neue Bestmarke auf.\r\n\r\n

IMG_4539

Zufrieden: Kino-Chef Hannes Scheffing (li.) und Raptors-Abteilungsleiter Rico Reinfelder

\r\n\r\n \r\n\r\nÜber 200 Menschen verfolgten das einmalige Spektakel im größten Saal, den das Kino zu bieten hatte. Im Vorfeld des Spiels wurde im Foyer ein typisch amerikanisches Buffet mit Spare Ribs, Chicken Wings und Hot Dogs aufgebaut, bei dem eine gute Grundlage für die lange Nacht gelegt werden konnte, schließlich begann das Spiel aufgrund der Zeitverschiebung von 6 Stunden erst um 0.30 Uhr. Während des Spiels, welches bis etwa 4.15 Uhr andauerte, versorgte das stets gut gelaunte und freundliche Personal des Kinos die vielen Fans mit allem, was zu einer langen Sportnacht dazugehört, zumal via Touchscreen direkt vom Platz aus bestellt werden konnte und somit keine Spielszene verpasst werden musste.\r\n\r\n \r\n\r\nTrotz des im Vergleich zu den Vorjahren eher einseitigen Spiels waren die Fans von der Atmosphäre im Kinosaal begeistert. Spektakuläre Spielszenen sorgten für lautstarke Jubelstürme und brachten das Kino zum beben. Die Raptors und die Verantwortlichen des Cinetech zeigten sich von der Veranstaltung begeistert und waren mit dem Ablauf hochzufrieden. „Wir sind stolz, ein solches Event auf die Beine gestellt zu haben und möchten uns an dieser Stelle bei Hannes Scheffing und seinen Mitarbeitern für die tolle Zusammenarbeit bedanken. Ein besonderes Lob geht auch an die zahlreich erschienenen Fans, denn ohne sie wäre das Event in der Form nicht möglich gewesen“, sagte Rico Reinfelder, Abteilungsleiter der Raptors. Mit diesem Event endet in den USA die Footballsaison, die erst im August mit der Pre-Season wieder beginnt. Für die Raptors steht nun\r\n

\r\ndie Vorbereitung auf die kommende Spielzeit auf dem Plan, welche Ende April /Anfang Mai beginnen wird.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.