Herren mit erstem Saisonsieg

Rheinenser Footballer gewinnen in Siegen mit 22:23

\r\n

Am vergangen Son10371985_10152424844129137_6719293169908658785_nntag stand für die Herrenmannschaft der Rheine Raptors ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Die Raubsaurier machten sich auf den Weg nach Siegen, um dort den Sentinels gegenüberzutreten. Für beide Teams war diese Partie eine ganz besondere, denn die letzte Begegnung beider Teams am 02.10.2012 bedeutete für die Sentinels die letzte Niederlage und zugleich für die Raptors den letzten Sieg in einem Ligaspiel. Entsprechend motiviert gingen die Raubsaurier in die gut besuchte Partie.

\r\n

Die ersten Ballwechsel brachten für beide Teams nichts Zählbares auf das Scoreboard. Max Quandt gelang es als erstem, die gegnerische Defense abzuschütteln und so stand es nach verwandeltem Extrapunkt 7:0. Nach der Führung der Gäste aus Rheine kamen auch die Sentinels besser ins Spiel und konnten sich durch zweimaliges Erreichen der Endzone bis zur Halbzeit auf 14:07 absetzten. Die zweite Halbzeit begann dann direkt mit einem Paukenschlag, denn Max Quandt erlief im ersten Spielzug einen Touchdown zum 14:13. In der Folge war das Spiel vor allem durch starke Defensiven geprägt. Vor allem die beiden Defense-Ends Tobias Prein und Patrick Weber erwischten einen Glanztag und brachten ebenso wie Thomas Laudenschläger den gegnerischen Quarterback für Raumverlust zu Boden (sog. Quarterback Sack). Dreieinhalb Minuten vor dem Ende konnten die Gastgeber ihre Führung auf 22:13 ausbauen. Doch auch mit einem 9-Punkte-Rückstand wusste die Offense der Raptors umzugehen. Ein langer Pass von Quarterback Jeremy Konzack erreichte Christopher Petrick, der den Ball nur noch in die Endzone zu tragen brauchte. Somit stand es 22:20 und es war noch etwas mehr als eine Minute zu spielen. Der folgende Kickoff brachte die Raptors durch einen geschickten Kick von Max Quandt erneut in Ballbesitz. Durch gezielten Einsatz der Auszeiten hatte die Offense der Raubsaurier noch genügend Zeit, den Ball bis kurz vor die Endzone zu tragen. Bei noch 11 Sekunden auf der Uhr schoss Max Quandt den Ball durch die Torstangen zu 22:23-Führung. Nachdem der allerletzte Versuch der Sentinels abgefangen werden konnte beendete der Schiedsrichter die Partie.

\r\n

Der Jubel bei den Gästen aus Rheine kannte daraufhin keine Grenzen mehr, schließlich bedeutete der Sieg auch den ersten Erfolg der Raptors in der Verbandsliga überhaupt. Die Coaches waren stolz auf ihre Mannschaft: „Dass wir diese Hitzeschlacht am Ende so knapp gewinnen konnten, lag nicht zuletzt daran, dass wir an den kleinen Fehlern, die uns vor 3 Wochen gegen Münster den Sieg gekostet haben, ausgiebig gearbeitet haben. Alle Mannschaftsteile haben funktioniert, aber ebenso sehen wir immer noch großes Verbesserungspotenzial im Team, dass wir nun in den kommenden Tagen herauskitzeln wollen.“ Der Blick richtet sich nun bereits auf das nächste Spiel. Am 31.05 reisen die Raptors zum Auswärtsspiel gegen die Düsseldorf Bulldozer.

\r\n

Das folgende Video enthält einen Zusammenschnitt der letzten Minuten des Spiel. Viel Spaß damit.

\r\nhttps://vimeo.com/95906691

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.