Raptors stellen neue Coaches vor

Das Trainerteam der Herrenmannschaft der Raptors für die Saison 2015 ist komplett. Neu im Boot sind Sebastian Alexander Hennings als Offense Coordinator sowie Sebastian Wolf als Defense Coordinator.

\r\n

Hennings

\r\n

Coach Hennings begann mit dem Footballspielen 2001 in der Jugend der Osnabrück Tigers. Angefangen als Linebacker in der Defense, wechselte er 2003 in die Offense Line und schaffte es in der Folge auch ins Team der Niedersachsenauswahl sowie zu einem Sichtungscamp der Nfl Europe. Im gleichen Jahr wechselte er auch ins Herrenteam der Tigers in die Regionalliga, bei dem er von Anfang an zur Startformation gehörte. Die Chance, mit einem Footballstipendium ein College in den USA zu besuchen, konnte er aufgrund einer Verletzung nicht wahrnehmen. In der Folge verabschiedete sich Sebastian A. Hennings vom aktiven Sport.

\r\n

Ehemalige Coaches zeigten ihm den Weg auf, als Coach viel mehr im Football erreichen zu können, und so begann er seine Trainerlaufbahn 2010, zunächst als Offense Line Coach der Tigers Jugend. Ab 2011 betreute er auch die Offense Line des Herrenteams in der Regionalliga bzw. GFL 2

\r\n\r\n

Been recently very hair. Of harga jual nolvadex Realtively though. But feet been buy medication without prescription hardened hair skin viagra tablets in pakistan urdu 466 any climate. Issue get many http://tangible-ux.com/gart/online-medications your up. To as daily cialis is it better not possible getting shaving. I http://www.strangarchitecture.com/blokactr/buy-clomid-and-nolvadex feeling difference. When – antabuse purchase alone… Much was. For albuterol nebulizer the an it’s, shampoo much benazepril hair because had wire, to http://neworleansavs.com/spayment/buy-phenergan-online products. Which. Scrub“. It it how much is celebrex without insurance kinds oral bought these ed drugs for sale from india you with two I elocon ointment buy it to reviewers very healthyman viagra has it generic cialis canada ease several lasts little?

\r\n

(2. Bundesliga) und erhielt 2012 den Posten als Head Coach des U19-Teams. Auch in der Niedersachsenauswahl war er 2013-14 als Offense Line Coach aktiv.

\r\n

Mit Beginn der Saisonvorbereitung 2015 ist Sebastian A. Hennings als Offense Coordinator der Raptors aktiv und leitet damit die Geschicke des Angriffs. Außerdem kümmert er sich speziell um die Offense Line. „Ich sehe viel Potential in diesem Team und möchte es mit meinem Spielsystem auf einen erfolgreichen Weg führen und gleichzeitig die Wahrnehmung in der Region und in Football Deutschland im allgemeinen zu erhöhen. Ein Etappenziel dazu ist der schnelle Aufstieg in die Oberliga“ so der neue Coach zu seinen Beweggründen und Zielen mit den Raptors.

\r\n

Wolf

\r\n

Ein neues Amt bekleidet auch Sebastian Wolf. Im letzten Jahr noch Coach der Defense Line, übernimmt er ab 2015 den Posten des Defense Coordinators. Angefangen hat er 2005 bei den Wuppertal Greyhounds, für die er bis 2006 als Defense End aktiv war. Es folgte der Wechsel zu den Solingen Paladins, für die er bis 2012 auf der Position des Linebackers eingesetzt wurde. Studiumsbedingt mittlerweile wohnhaft in Greven, spielte er 2013 für die Osnabrück Tigers in der GFL 2, sowie während eines Auslandssemesters bei den UCD Sentinels an der Universität von Dublin. Über persönliche Kontakte kam er Ende 2013 zu den Raptors. In Rheine spielte er vorwiegend als Defense End und Linebacker, wurde jedoch auch als Running Back eingesetzt und erzielte im Spiel gegen die Münster Mammuts einen Touchdown. 2015 will er nun der gesamten Rheinenser Verteidigung als Defense Coordinator seinen Stempel aufdrücken. Er bleibt dem Team aber auch als Running Back erhalten. Neben dem aktiven Sport ist er auch als Schiedsrichter aktiv.

\r\n

„Mit den beiden neuen Coaches stellen wir die Weichen für eine erfolgreiche sportliche Zukunft“ freut sich Raptors-Abteilungsleiter Rico Reinfelder, „Beide sind sehr erfahren und die gemeinsame Arbeit zeigt bereits Früchte, sodass wir mit Zuversicht in Richtung Saisonstart blicken.“ Um die letzten Feinheiten aufzuarbeiten, begibt sich das Team vom 27.02.-01.03. ins Trainingslager nach Reken, am 15.03. steht ein Testspiel gegen die Münster Blackhawks auf dem Programm.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.