Raptors unterliegen bei den Münster Blackhawks Prospects

Am Samstag den 25. Mai machten sich unsere Raubsaurier zum letzten Spiel der Hinrunde auf den Weg nach Münster. Pünktlich um 15 Uhr begann der Kampf um die Punkte gegen die Münster Blackhawks Prospects.

Die Offense der Raptors marschierte recht erfolgreich über das Grid. Als sie in Fieldgoal Reichweite standen, konnten jedoch keine Punkte gemacht werden. Jetzt war das Team plötzlich wach und sie wussten, dass das hier an diesem Tag ein starkes Stück Arbeit werden würde. Der erste Drive der Blackhawks wurde somit direkt mit einem 3 and out beendet und die Offense wieder auf das Feld geschickt. Nach einem grandiosen Punt Return der #83 Alexander Bröse und einiger guter Runs konnte unsere #88 Dennis Mörschel die ersten Punkte einbringen. Auch der Point after Touchdown wurde verwandelt. Somit 7:0 für unsere Jungs. Doch die Blackhawks antworteten direkt mit einem Touchdown und verkürzten nach verschossenem PAT auf 7:6. Im zweiten Quarter wurde der Ball von den Blackhawks gefumblet und unsere #10 Thorben Uhlenbrock gewinnt den Ball für uns. Der anschließende Drive führte zu einem geglückten Fieldgoal. 10:6 zählte es nun auf dem Scoreboard. Das Team der Blackhawks zeigte sich ein wenig mitgerissen wodurch der nächste Fumble von unserer #80 Alexander Hatzenbühler revovered werden konnte. Diese Einladung nahm sich Runningback #22 Sven Matausch zur Brust und fuhr die nächsten Punkte ein. 17:6 nach dem gelungenen PAT. Nun wurde es jedoch turbulent auf dem Feld. Nach einem als Rückpass geahndeten Screen Play an der 5, welche in der Endzone ins Aus ging und einem direkt folgenden TD der Blackhawks verkürzten diese trotz misslungenen PAT auf 17:14. Auf einmal lag enorme Spannung in der Luft! Die Uhrl lief gnadenlos. Ein misslungener Pass von Quaterback #16 Niklas Schröder landete in der Endzone in den Armen der Blackhawks. Doch die Defense unsere Jungs schickte die Offense aus Münster wieder vom Platz. Halbzeit in Münster.

Zum Start der zweiten Halbzeit packte sich unsere #80 den Ball der eigentlich für einen Blackhawk Receiver gedacht war. Jedoch konnte unsere Offense diese Chance nicht verwerten. Auch unsere #57 Andreas Sonntag schnappte sich nach einem Fumble den Ball. Doch auch diese Chance verlief im Sande des Platzes. Nun wurde es hart. Ein nicht vollendeter Drive folgte dem nächsten und nach einem langen hin und her der Offenses beider Teams versuchten unsere Jungs ein Fieldgoal. Doch auch dieser Versuch schlug fehl. Weiter ging das rege Turn over on downs beider Teams. Und wer jetzt dachte es muss ja gleich vorbei sein war fehlgeleitet. Als es über den internen Liveticker hieß noch 4:27 zu spielen merkte man sogar in einer WhatsApp-Gruppe, welche Spannung in der Luft lag. Nach einer unschönen Szene auf dem Spielfeld kam noch einmal die Chance. #83 Bröse brachte den Ball nach einem langen Run in die Endzone. Doch es gab eine Flagge für ein Holding. Mit 1:42 auf der Uhr versuchten die Raptors mit einem Punt viel Raum zwischen die Offense der Münsterraner und der Endzone zu kriegen. Doch ein langer Pass bis an die 2 brachte die Blackhawks in eine gute Position. TD und misslungener PAT 17:20.  Beim anschließenden Kick kamen unsere Jungs mit 32 Sekunden Rest an die 40 der Münsterraner. Doch die Zeit lief gegen sie und somit unterlagen unsere Jungs am Ende einer harten, Nerven aufreibenden aber schönen Partie Football mit 17:20.

Jetzt heißt es für unsere Jungs durchatmen, Wunden lecken und am 15. Juni gegen die Coesfelder Bulls im eigenen Gehege wieder auf Punktejagd gehen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.