Jugend- und Damenteam im Neuaufbau

IMG_6646-3

Die Raptors Jugend sowie das neue Damenteam suchen noch viele interessierte Sportler/innen

\r\n\r\nWährend sich die Saison des Herrenteams der Rheine Raptors dem Ende zuneigt, bereitet sich das Jugendteam bereits auf die neue Saison 2016 vor. In zwei wöchentlichen Trainingseinheiten geht es vor allem darum, Grundlagen des Spiels und die korrekte Ausführung der Spielzüge zu vermitteln. Auch die körperliche Fitness steht auf dem Trainingsplan. Ziel ist es, mehrere Jugendmannschaften in den verschiedenen Altersklassen an den Start zu bringen. Daher sind Jugendliche ab 13 Jahren jederzeit beim Training herzlich willkommen.\r\n\r\nNeben dem Neuaufbau des Jugendbereichs bieten die Raptors nun auch American Football für Frauen an. Das Frauenteam befindet sich noch in Gründung, einige Damen trainieren bereits seit ein paar Wochen beim Jugendtraining mit. Auch für Spielerinnen ist die Teilnahme ab 13 Jahren möglich.\r\n\r\nUm möglichst vielen jungen Spieler/-innen die Möglichkeit zu geben, American Football spielen zu können, wurden im Laufe der Saison 10 weitere Leihausrüstungen angeschafft (bestehend aus Helm, Schulterschutz und Hose), welche für kleines Geld vom Verein gemietet werden können. Natürlich sind auch interessierte Spieler für das Herrenteam jederzeit willkommen.\r\n\r\nDie Jugend und Damen trainieren gemeinsam Montags (18-20 Uhr) im Emslandstadion (Salzbergener Str.) und Mittwochs (19-21 Uhr) am Emslandgymnasium (Bühnertstr.) in Rheine. Zur Gründung des Damenteams findet am 19. September um 12 Uhr im Vorfeld des Heimspiels der Raptors gegen die Hamm Aces eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Einziger Punkt auf der Tagesordnung ist die Beitragsfestsetzung für die Mitglieder des Damenteams.

Raptors zeigen Moral

TV Jahn-Footballer siegen in Düsseldorf mit 41:0\r\n\r\nAm vergangenen Samstag waren die Raptors in Düsseldorf-Benrath zu Gast bei den Düsseldorf Panther Prospects. Nach der knappen Niederlage eine Woche zuvor gegen Siegen galt es nun, Selbstvertrauen für die letzten beiden Saisonspiele zu sammeln. Dies gelang, die Raptors siegten mit 41:0. Nachdem bereits im Hinspiel beim 48:7 ein neuer Vereinsrekord aufgestellt werden konnte, wurde dieser nun eingestellt und durch die weiße Weste der Defense noch versüßt. Neben einer starken Leistung auf beiden Seiten des Balls überzeugte das Team vor allem als eine Einheit, denn es standen lediglich 25 Spieler zur Verfügung.\r\n\r\n

10478630_10153321616219137_2911331770762027170_o

Schwer zu stoppen – die Offense der Raptors

\r\n\r\nBei strahlendem Sonnenschein diente die Anfangsphase vor allem der Abtastung. Die Rheinenser Defense hielt den Gegner in Schach, und nach einer Phase der Eingewöhnung konnte auch die Raptors Offense ins Spiel finden. Zunächst schraubten Sebastian Wolf mit einem Lauf und Chris Petrick nach Pass von QB Jan Saure das Ergebnis auf 14:0 für die Raptors. Wolf wusste auch in der Defense zu glänzen und konnte einem Pass des gegnerischen Quarterbacks abfangen (Interception). Im Anschluss erhöhte Max Quandt nach kurzem Pass auf 21:0. Den anschließenden Kickoff konnten die Panther Prospects nicht kontrollieren und so kamen die Raptors kurz vor der Halbzeit in guter Feldposition erneut an den Ball. Den Pass von Jan Saure konnte Alexander Feldkamp in der Endzone fangen und damit seinen ersten Touchdown im Raptors-Jersey erzielen. Mit 28:0 ging es in die Pause.\r\n\r\nNach der Pause waren es vor allem die Verteidigungsreihen beider Teams, die sich auszeichnen konnten. Davon zeugten einige punktlose Ballwechsel. Leidglich Max Quandt konnte zweimal die Endzone erreichen und damit zum Endstand von 41:0 erhöhen. Sichtlich beeindruckt von der Leistung seiner Mannschaft zeigte sich auch Headcoach Sebastian Alexander Hennings: „Mit diesem Sieg haben wir gezeigt, dass wir auch nach einer bitteren Niederlage nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern weitermachen. Die Jungs haben Bock auf Football und das hat man heute wieder deutlich gesehen!“ Die Saison ist allerdings noch nicht beendet. Zwei Spiele stehen noch auf dem Programm. Am 19. September treten die Hamm Aces im Rheinenser Jahnstadion an, am 03. Oktober reisen die Raptors zum Saisonabschluss zu den Düren Demons.

Raptors unterliegen Sentinels

Charitybowl brachte 1.666,66 EUR für B.a.c.a.a. e.V.\r\n\r\nAm vergangenen Sonntag fand in Rheine das Spitzenspiel in der Verbandsliga NRW statt. Die zweitplatzierten Raptors empfingen bei bestem Footballwetter vor über 500 Zuschauern im heimischen Jahnstadion den Tabellenführer, die Siegen Sentinels. Es galt, das Ergebnis aus dem Hinspiel, Siegen gewann mit 27:17, zu egalisieren und den direkten Vergleich zu gewinnen. Nach hartem Kampf mussten sich die Raptors allerdings mit 7:14 geschlagen geben.\r\n\r\n

11923431_859998814075823_1732277558_n

Raptors übergeben Scheck an B.a.c.a.a. e.V.

\r\n\r\nVor dem Kickoff konnte den Verantwortlichen des Vereins B.a.c.a.a. e.V. ein Scheck über 1.666,66 EUR übergeben werden. Diese Summe kam beim Charity Bowl am 01. August zusammen und wird komplett dem gemeinnützigen Zweck gespendet.\r\n\r\nDie Gäste aus dem Siegerland konnten im 1. und 3. Viertel jeweils einen Touchdown erzielen und führten zwischenzeitlich mit 14:0. Die Gastgeber mussten nun vermehrt auf das Passspiel zurückgreifen, in der Konsequenz konnte dann Chris Petrick einen Pass in der Endzone fangen und auf 7:14 verkürzen. Nach einigen weiteren Ballwechseln konnten die Sentinels die Uhr auf Null laufen lassen und damit eine Vorentscheidung um die Meisterschaft erringen. Die Meisterschaft ist so gut wie entschieden, den Sentinels fehlt noch ein Sieg, für die Raptors heißt es nun, die Saison erfolgreich zu Ende zu spielen und alle drei noch ausstehenden Spiele für sich zu entscheiden. „Siegen war in den beiden Duellen mit uns die bessere Mannschaft, und daher haben sie auch verdient gewonnen,“ fasste Headcoach Sebastian Alexander Hennings die Spiele zusammen.\r\n\r\n
11218573_892241107511268_1878059570089758557_o

Die Raptors Defense stoppt den Angriff der Gäste

\r\n\r\nDas nächste Spiel steht für die Raptors bereits am kommenden Samstag auf dem Programm. Um 11 Uhr tritt das Footballteam des TV Jahn Rheine in Düsseldorf-Benrath bei den Düsseldorf Panther Prospects an. Im Hinspiel konnte mit dem 48:7-Erfolg Vereinsgeschichte geschrieben werden. Aufgrund des anschließenden GFL-Spiels findet das Spiel bereits um 11 Uhr statt. Das Team freut sich trotzdem auf zahlreiche Unterstützung.

Das Spiel des Jahres!

Siegen Sentinels zu Gast in Rheine, es geht um die Meisterschaft\r\n\r\nAm kommenden Sonntag, den 23. August geht es für die Footballer der Rheine Raptors um „Alles oder Nichts.“ Zu Gast im Jahnstadion sind dann die Siegen Sentinels, aktueller Tabellenführer der Verbandsliga NRW. Es steht viel auf dem Spiel, es gilt, eine Vorentscheidung um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga zu schaffen.\r\n\r\n

10549023_10152655301674137_6366626896151264285_o

Die Raptors müssen einen 10-Punkte-Rückstand aufholen

\r\n\r\nDie Ausgangssituation ist klar. Beide Teams konnten bis zum direkten Aufeinandertreffen all ihre Spiele gewinnen, im direkten Duell am 21. Juni konnten die Sentinels einen 27:17-Heimsieg einfahren. Bei einem Sieg der Raptors im Rückspiel zählt bei Punktgleichheit der direkte Vergleich, sollte sich keines der Teams einen Patzer im weiteren Saisonverlauf erlauben. Ein Sieg mit 11 Punkte Differenz ist daher Pflicht.\r\n\r\nDie Statistik spricht dabei für die Gastgeber, denn beide bisherigen Heimspiele gegen Siegen konnten jeweils mit mehr als den erforderlichen 11 Punkten gewonnen werden. Dass die Sentinels in diesem Jahr ein schwererer Brocken sind, lässt sich auch am Hinspielergebnis erahnen. Dennoch ist das Team von Headcoach Sebastian Alexander Hennings gut gerüstet. „Es ist das Spiel des Jahres, meine Spieler werden alles geben für den Erfolg und den wichtigen Schritt in Sachen Meisterschaft und Aufstieg.“ Ein guter Härtetest war dabei auch der Charity Bowl, bei dem Regionalligist Solingen Paladins mit 7:0 geschlagen werden konnte.\r\n\r\nDas Team möchte für die Niederlage im Hinspiel Revanche nehmen und gleichzeitig einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen. Damit das nächste erfolgreiche Kapitel in der Vereinsgeschichte geschrieben werden kann, hoffen die Raptors auf bestes Footballwetter und zahlreiche Unterstützung auf der Tribüne. Neben dem üblichen Raptors-Catering wird wieder eine Tombola veranstaltet. Auch die Cheerleader der Jurassics sind mit von der Partie. Der Kickoff erfolgt am Sonntag, den 23. August um 15 Uhr.\r\n\r\n \r\n\r\nDen Link zur Facebook-Veranstaltung findet ihr hier: Facebook

Charity Bowl ein voller Erfolg

Solingen Paladins verteidigen Titel beim 2. Charity Bowl\r\n\r\nAm Samstag, den 01.08.2015 fand im Jahnstadion Rheine der 2. Rheinenser Charitybowl statt. Neben dem Titelverteidiger aus Solingen und den gastgebenden Rheine Raptors nahmen auch die Kleve Conquerors und die Münster Blackhawks an den Turnier teil. Die vier Teams zeigten in den sechs Begegnungen im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ ihr ganzes footballerisches Können und zogen damit die etwa 500 Zuschauer in ihren Bann. Letztendlich wurde der Regionalligist aus Solingen seiner Favoritenrolle gerecht und verteidigte erfolgreich seinen Titel, trotz der Niederlage im letzten Spiel gegen die Raptors.\r\n\r\n

11802661_881759278559451_8430862128595467825_o

trotz der sportlichen Rivalitäten stand der gute Zweck im Mittelpunkt

\r\n\r\nNeben den Footballspielen gab es auch allerhand Rahmenprogramm für Groß und Klein. Die Cheerleader der Jurassics brachten das Publikum gemeinsam mit den Meppen Cheer Stars immer wieder durch Stunts und Pyramiden zum staunen. In einer Spielpause stellte das Baseballteam der Rheine Mavericks, ebenfalls eine Abteilung des TV Jahn Rheine, sich und seinen Sport dem Publikum vor. Dabei wurden auch Zuschauer aktiv mit einbezogen. Für die kleinen Gäste sorgten ein Clown, eine Hüpfburg und das Kinderschminken für beste Unterhaltung. Neben Livemusik von der Band Estoplyn gab es natürlich auch ein breit gefächertes Cateringangebot, welches von Eis und Gegrilltem bis Popcorn keine Wünsche offen lies. Eine junge Dame konnte sich über den Hauptpreis der Tombola, einen Flachbildfernseher freuen.\r\n\r\nDas Hauptaugenmerk lag an diesem Tag jedoch nicht auf der sportlichen Seite. Ziel des ganzen Events war es, Spenden zu sammeln für den Verein B.a.c.a.a. e.V.. Der Verein setzt sich vor allem für die Opfer von Kindesmissbrauch und Kinderpornografie ein und betreut und unterstützt verschiedene Projekte vor allem zur Prävention. Um dieses Thema, welches in der Gesellschaft viel zu oft totgeschwiegen wird, an diesem Tag in den Vordergrund zu rücken, war der Verein auch mit einem Informationsstand vor Ort und informierte über seine Aktivitäten. Sämtliche Erlöse dieses Tages werden B.a.c.a.a. e.V. gespendet. Der Scheck mit der Spendensumme wird den Verantwortlichen des Vereins beim nächsten Heimspiel der Raptors am 23. August gegen die Siegen Sentinels offiziell übergeben. Die Veranstalter und alle Beteiligten bedanken sich bei allen Spielern, Helfern, Cheerleadern und Fans für den gelungen Tag.