Neue Saison, alte Liga, neue Gegner

Raptors Herren auch 2015 in der Verbandsliga, Jugend in der Landesliga

\r\n

Wie der American Football und Cheerleading Verband (AFCV) NRW in seiner vorläufigen Ligaeinteilung für die Saison 2015 bekanntgegeben hat, werden die Raptors mit ihrem Herrenteam auch in der kommenden Spielzeit in der Verbandsliga antreten. Das Jugendteam tritt indes in der Landesliga an. Konnte im Vorjahr lediglich eine 9er-Tackle-Mannschaft gemeldet werden, wird 2015 wieder in der klassischen 11er-Tackle-Variante gespielt.

\r\n\r\n\r\n

10549285_10152655297559137_3189281356174098384_o(1)

Auch 2015 sind die Siegen Sentinels in Rheine zu Gast

\r\n

Nachdem in 2014 aufgrund des Rückzugs der Bonn Gamecocks II lediglich fünf Teams am Spielbetrieb teilnehmen konnten, werden in 2015 wieder sechs Mannschaften um den Aufstieg in die Oberliga spielen. Neben den bereits aus der Vorsaison bekannten Siegen Sentinels und Düsseldorf Panther Prospects werden drei neue Teams dabei sein, während die Düsseldorf Bulldozer den bitteren Gang zurück in die Landesliga antreten müssen.

\r\n

Als Meister der Landesliga NRW West nehmen die Aachen/Düren Demons zum ersten Mal seit 2009 wieder an der Verbandsliga teil. Den Raptors standen Sie bisher noch nicht gegenüber. Anders die Meister der beiden anderen Landesliga-Staffeln: Gegen die Duisburg Thunderbirds (NRW Mitte) und die Ahlen/Hamm Aces (NRW Ost) gab es im Ligabetrieb insgesamt bereits zwölf Aufeinandertreffen. Die letzten Begegnungen fanden im Aufstiegsjahr 2012 statt, wobei drei Siege und ein Unentschieden (gegen Duisburg) heraussprangen.

\r\n

Die Gegner der Raptors U19 in der Landesliga sind allesamt bisher unbekannt. Mit den Duisburg Thunderbirds und den Siegen Sentinels gibt es zwei Kontrahenten für potenzielle Double Header, d.h. Herren und Jugend spielen am selben Tag im selben Stadion gegeneinander. Weitere Gegner sind die Sauerland Mustangs aus Hagen, die Kerpen Bears sowie die Münster Blackhawks II. In der Saison 2014 wurden aus diversen Gründen lediglich 5 Spiele absolviert, dies soll sich in der kommenden Saison ändern. „Besonders erfreulich ist, dass unsere Jungs nun 11er-Tackle spielen können, das heißt nach den normalen Regeln, wie sie auch aus dem Herrenbereich oder aus Amerika bekannt sind. Dies bedeutet im Hinblick auf die längere Saison vor allem sportliche Entwicklung für die Jugendspieler und zeigt, das der Football in Rheine und Umgebung weiter Fortschritte macht, vor allem im Jugendbereich“ fasst Markus Wolf (Stellv. Abteilungsleiter) die positive Entwicklung zusammen und blickt voller Zuversicht auf die neue Spielzeit.

\r\n

Die Spielpläne sind vom Verband noch nicht erstellt worden, sobald die Termine stehen, werden sie veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.