Volles Haus beim Super Bowl

Große Feier im Cinetech Rheine mit mehr als 250 Gästen\r\n

Der Super Bowl 49 geht in die Geschichtsbücher ein. In einem bis zur Schlussminute hochspannenden Spiel besiegten die New England Patriots den Titelverteidiger Seattle Seahwaks mit 28:24. Für Patriots-Quarterback Tom Brady war es bereits der vierte Titel (Rekord eingestellt) und mit dem Offense Tackle Sebastian Vollmer konnte erstmals auch ein Deutscher Spieler das Feld als Sieger verlassen. Vollmer stammt aus der Jugend der Düsseldorf Panther, deren Herren-Zweitvertretung auch in diesem Jahr wieder in Rheine zu Gast sein wird.

\r\n\r\n\r\n

51

Einige Fans hielt es zwischenzeitlich nicht mehr auf den Sitzen, andere konnten nicht hinsehen

\r\n

Dem Anlass entsprechend wurde die Party der Raptors im großen Stil ausgetragen. In Zusammenarbeit mit dem Cinetech Rheine, seit einem Jahr einer der Hauptsponsoren des Footballteams, wurde der Kinosaal 1 sowie das Foyer in eine große Sportsbar umfunktioniert. Bereits ab 21 Uhr konnten die Gäste im Foyer aus einem reichhaltigen Amerikanischen Buffet ihr Lieblingsgericht zusammenstellen. Neben Burgern, Hot Dogs und Chicken Wings rundeten Curly Fries, Nuggets und Spare Ribs das Angebot ab. Für das spätere Spiel wurde ein Tippspiel organisiert.

\r\n

Als der Kinosaal nach der Abendvorstellung freigegeben wurde, stürmten die mehr als 250 Footballfans den Saal, um sich die besten Plätze zu sichern. Das Spiel begann pünktlich um 0.30 Uhr, doch auch bei den traditionellen Showacts vor dem Kickoff (z.B. Nationalhymne) kam bereits Stimmung in den Saal. Während des Spiels wurde jede gelungene Aktion lautstark bejubelt, einige Zuschauer hielt es dabei nicht auf ihren Sitzen. Neben dem Kinosaal wurde die Partie auch im Foyer auf zwei Leinwänden übertragen, sodass zu keiner Zeit Gefahr bestand, wichtige Szenen zu verpassen. Snacks und Getränke konnten wie gewohnt direkt vom Platz aus via Touchscreen bestellt werden. Entscheidende Spielszenen wurden auch nach dem Spiel noch intensiv diskutiert und analysiert.

\r\n

Die Raptors freuen sich über die vielen positiven Rückmeldungen und den großen Zuspruch, schließlich fand das Event aufgrund der achtstündigen Zeitverschiebung aus Arizona in Deutschland mitten in der Nacht statt. „Das trotz der zeitlichen Umstände so viele Zuschauer ins Kino gekommen sind, freut mich und die Raptors ganz besonders. Das zeigt auch, dass der Stellenwert des Footballs immer weiter zunimmt“ fasst Raptors-Abteilungsleiter Rico Reinfelder den tollen Abend zusammen. „Ein Dank geht vor allem auch an das Personal des Kinos, welches bis halbfünf in der Frühe jede Bestellung mit einem Lächeln entgegengenommen hat.“ Die zweite Veranstaltung dieser Art konnte die erste im vergangenen Jahr noch toppen, sodass auch im nächsten Jahr wieder eine Super Bowl Party im Kino stattfinden wird.

\r\n

Das Team von Süd-Ems-Media war mit einer Kamera vor Ort, herausgekommen ist das:

\r\n

http://www.sued-ems-media.de/index.php/2-hauptartikel/3822-2-rheinenser-superbowl-nacht-im-cinetech-kino-ein-voller-erfolg

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.