Raptors Herren geben sich im Trainingslager den letzten Schliff

Am vergangenen Wochenende machten sich über 30 Spieler der Raptors auf den Weg ins Trainingslager nach Reken. Auf dem Gelände des Gymnasiums der Mariannhiller Missionare im Ortsteil Maria-Veen gaben sich die Footballer des TV Jahn Rheine den letzten Feinschliff für die bevorstehende Saison.

\r\n

Übernachtet wurde in der Jugendherberge im Ortsteil Groß-Reken. Hier fand auch am Freitagabend das erste Meeting statt. Inhalt war vor allem das umfangreiche Regelwerk sowie Regeländerungen zur Saison 2015. Besonders die neuen Spieler wurden dadurch mit den speziellen Regeln für das Blocking und Tackling vertraut gemacht.

\r\n\r\n\r\n

10999872_10153131055944137_149027517971693911_o

Die Teilnehmer des Trainingscamps 2015

\r\n

Am nächsten Morgen begann das Training dann um 9 Uhr auf dem grünen Rasen. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf der Verbesserung der Technik sowie der Vertiefung der Playbooks der verschiedenen Mannschaftsteile. Nach einer Mittagspause wandte man sich den Special Teams zu, so wurden u.A. Kickoffs sowie das folgende Zurücktragen des Balls (Return) einstudiert. Anschließend wandte man sich bei kaltem, aber trockenem Wetter wieder den Playbooks zu. In mehreren Einheiten wurde das Lauf- und Passspiel weiter verfeinert, und auch die Defense wusste sich immer besser auf die Angriffsformation einzustellen. Mit dabei war auch William Shaw. Der US-Amerikaner weilt noch bis Ende April in Rheine und wird die Coaches mit seiner Erfahrung aus den USA im Training unterstützen.

\r\n

Am Abend fanden dann die Videoanalysen statt, denn die meisten Einheiten auf dem Feld wurden aufgezeichnet. So konnten Fehler und Ungenauigkeiten ausgemacht werden, um diese am nächsten Tag gezielt üben zu können.

\r\n

Das Wetter am Sonntagmorgen machte den Planungen einen Strich durch die Rechnung, statt wie geplant auf dem Rasen, wurden Teile des Trainings in die angrenzende Sporthalle verlegt. Mehrere Versuche, wieder im Freien zu trainieren wurden durch einsetzende Hagelschauer zu Nichte gemacht. So wurde der Platz für die Nachmittagseinheit geschont, denn dafür wurden die Bocholt Rhinos eingeladen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen und dem obligatorischen Aufwärmen wurde ein Scrimmage veranstaltet. Bei dieser Spielform ohne Schiedsrichter konnte immer im Wechsel die jeweilige Offense 10 Spielzüge am echten Gegner ausführen. Nach insgesamt vier Durchgängen wurde die Einheit beendet. Beide Seiten zeigten sich mit dem Gesehenen zufrieden. Damit wurde das Trainingslager dann auch beendet und die Raptors machten sich auf den Heimweg.

\r\n

Nach dem Trainingslager ist vor dem Spiel, denn am 15.03.2015 werden die Raptors ihr erstes „echtes“ Testspiel im heimischen Jahnstadion absolvieren. Gegner sind dann wie im letzten Jahr die Münster Blackhawks. Der Kickoff erfolgt um 15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.