Auftaktsieg in die neue Saison

Der vergangene Samstag war kein normaler Samstag für unsere Raptors aus Rheine. Nach zwei Jahren hieß es endlich wieder Football. Zu Beginn der Season machten sich die Raubsaurier auf den Weg zum Olymp in Iserlohn, um gegen die dort ansässigen Titans anzutreten. Bei recht warmen Temperaturen machten sich unsere Jungs auf den Weg, um gegen 16 Uhr das Ei in Bewegung zu bringen.

Der Start verlief nicht ganz so, wie es sich die Jungs der Rheine Raptors erhofft hatten, denn schon früh im Spiel gelang  den Titans der erste Touchdown, zusätzlich erzielte das Team aus Iserlohn statt eines PAT für einen Extrapunkt noch eine 2-point-conversion. Somit spiegelte der Spielstand eine  8 zu 0 Führung für die Titans wieder. Ein ordentlicher Wachmacher für unsere Defense. Nach mehreren ordentlichen Drives der Offense, konnte Max Quandt (#1) im zweiten Quarter die ersten Punkte für die Footballer des TV-Jahn Rheine einbringen. Auch der PAT durch Dominik Benning (#80) konnte verwertet werden somit lautete der neue Spielstand 8 zu 7. Mit diesem geringen Rückstand ging es für die Raptors dann auch in die Halbzeit.

Nach der Halbzeitpause wurde spürbar, dass die wichtigen Initialworte des Headcoach Manuel Brockmann zünden sollten, denn zu Beginn des dritten Quarters wirkten die Spieler der Rheine Raptors hellwach und siegessicher. Sie zwangen den Titans über die gesamte zweite Hälfte ein cleveres Spiel auf. Im dritten Viertel konnte Runningback Alexander Laumann (#31) durch einen schönen Lauf durch die Mitte die Raptors in Führung bringen. Der anschließende PAT saß ein weiteres mal, sodass es nun 8 zu 14 auf dem Scoreboard schimmerte.

Die Offense marschierte von hier an mit kontinuierlicher Leistung über das Feld und im Falle eines Angriffswechsels hielt die Defense ordentlich dagegen. Der Captain der Defense Andreas Sonntag führt seine Unit mit einer starken Leistung an. In einer intensiven zweiten Spielhälfte gelang den Gästen im vierten Viertel noch ein Fieldgoal durch Kicker Dominik Benning, wodurch weitere drei Punkte erkämpft werden konnten. Es passierte im weiteren Verlauf nicht mehr all zu viel und am Ende hieß der finale Spielstand in einem umkämpften Spiel 8 zu 17.

Abschließend betrachtet war es ein sehr erfolgreicher Start für das Team der Rheine-Raptors. Nun werden die Wunden geleckt und das Spiel analysiert, um am 5. September im heimischen Gehege weiter auf Punktejagt zu gehen. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung im Jahnstadion in Rheine zum ersten Heimspiel der neuen Saison wenn wir unsere Gäste die Wolves aus Minden empfangen dürfen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.