Raptors Zuhause siegreich

Am Samstag den, 18. September 2021 empfingen die Rheine Raptors in der Gruppe Ost der Landesliga NRW am dritten Spieltag der laufenden Saison die Black Barons aus Herne. Nach der Heimniederlage gegen Minden waren die Footballer des TV-Jahn Rheine gewillt wieder in die Erfolgsspur zu finden. Bei spätsommerlichen Temperaturen eröffneten die Gäste um 15:00 Uhr Ortszeit per Kick-Off das zweite Spiel der Rheine Raptors vor heimischer Kulisse.

Zu Beginn des Spiels schienen beide Defense-Seiten von ihren jeweiligen Coaches gut eingestellt. Die ersten offensiven Akzente setzte der Gastgeber aus Rheine. So ließen die ersten Punkte nicht lange auf sich warten, durch ein verwandeltes Field-Goal von Kicker Dominik Benning (#80) gingen die Raptors mit 3 zu 0 in Führung. Die Defense der Heimmannschaft spielte weiterhin stark. Mitte des ersten Viertels bauten die Rheine Raptors ihre Führung aus. Nach einem schönen Pass des Quarterbacks Niklas Schröder (#16) auf seinen Wide Receiver Dominik Benning (#80), konnte dieser den Ball für sechs Punkte in die Endzone der Black Barons laufen. Auch der anschließende Extrapunkt wurde verwandelt. Damit hieß der neue Zwischenstand 10 zu 0. Die Gäste bekamen weiterhin keinen richtigen Zugriff auf das Spiel sowohl offensiv wie defensiv.

Früh im zweiten Viertel untermauerte die Offense der Gastgeber ihre bislang gute Leistung. Erneut ein hervorragender Pass von Niklas Schröder (#16) auf Dominik Benning (#80), den der Wide Receiver wiederholt in die Endzone zum Touchdown laufen konnte. Benning verwandelte auch den anschließenden PAT (Point after Touchdown) zum 17 zu 0. Mitte des zweiten Viertels gelang es den Gästen erstmals die starke Defense der Rheine Raptors zu durchdringen. Durch einen langen Lauf des Quarterbacks konnte die Offense der Black Barons einen Touchdown erzielen. Durch den anschließend erfolgreichen 2-Point-Versuch verkürzten die Gäste aus Herne auf 17 zu 8. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang es der Defense aus Herne, einen tiefen Passversuch des Quarterbacks abzufangen und das Angriffsrecht zu erobern. Die Interception blieb aber zunächst ohne Folge, sodass es mit dem Spielstand von 17 zu 8 in die Pause ging.

Am 18.09.2021 traten die Black Barons aus Herne gegen die Rheine Raptors im Jahnstadion an. Das Spiel endete 34:8 für Rheine. | Foto: Stefan Klausing

Die zweite Halbzeit wurde von den Gastgebern per Kick-Off eröffnet. Die offensiven Bemühungen der Gäste zu Beginn des dritten Viertels schienen vergebens. Die Defense der Raptors dominierte das Spiel. Beim einem Passversuch des gegnerischen Quarterbacks, zeigte sich Cornerback Ingo Nagel (#13) aufmerksam und fing den Ball ab. Anschließend konnte die Offense der Raptors den Ballgewinn auch in was Zählbares ummünzen und erzielte durch Dominik Benning (#80) ein Field-Goal, womit zum Ende des dritten Viertel die Anzeigetafel ein 20 zu 8 widerspiegelte.

Anfang des vierten Viertels schlug die Defense der Gastgeber nochmal zu. Durch einen Strip Sack des Defense Ends Chris Brinkmann (#18), verlor der Quarterback der Black Barons den Ball. Daraufhin reagierte Linebacker Andreas Sonntag (#57) blitzschnell und nahm den Ball auf, sein Return reichte bis weit in die gegnerische Hälfte, ehe er zu Boden gebracht werden konnte. Die Offense der Raptors bekam den Ball in guter Feldposition, Runningback Alexander Laumann (#31) zeigte mit starken Läufen sein Können und trug den Ball bis in die gegnerische Endzone zum Touchdown. Durch den anschließend verwandelten PAT bauten die Raptors ihre Führung auf 27 zu 8 aus. Im darauffolgenden Drive der Gäste versuchte der Quarterback der Black Barons einen Pass zu seinem Receiver anzubringen doch Linebacker Thorben Uhlenbrock (#10) durchschaute den Spielzug, er fing den Ball clever ab und lief ihn zum Touchdown in die Endzone zurück. Dominik Benning (#80) verwandelte den anschließenden Extrapunkt und erhöhte den Spielstand auf 34 zu 8. Im nächsten Drive unterlief dem Quarterback der Gäste eine weitere Interception, Cornerback Felix Bögge (#41) konnte den Ball abfangen. Der Ballverlust brachte dieses Mal aber keine Konsequenzen für die Black Barons mit sich. Zum Ende des Spiels setzte die Defense der Black Barons, Quarterback Alex Zuidinga (#8) entscheidend unter Druck, sodass sie seinen Passversuch zunächst abblocken und dann abfangen konnten, der Return blieb allerdings folgenlos.

Am Ende stand ein deutlicher Heimsieg mit 34 zu 8 auf der Anzeigetafel. Die Rheine Raptors fahren damit den zweiten Sieg im dritten Spiel der Saison ein. Bereits am nächsten Sonntag, den 26. September geht es für die Footballer des TV-Jahn Rheine weiter, dann empfangen sie die Titans aus Iserlohn zum Start der Rückrunde.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.