Junioren verlieren Spitzenspiel

Jungsaurier verlieren gegen Kleve mit 14:59

\r\n

10308164_10152406778694137_3463057984823666549_n

\r\n

Für die Jugendmannschaft der Rheine Raptors stand am vergangen Samstag das Topspiel der U19-Landesliga NRW 9er auf dem Programm. Zu Gast im Jahnstadion war der Spitzenreiter, die Jugend der Kleve Conquerors.

\r\n

Die Anfangsphase der Partie wurde von den Gästen dominiert, die ihrerseits zweimal in die Endzone vorstießen. Doch auch die Raptors wussten etwas mit dem ledernen Ei anzufangen und konnten durch Niklas Schröder und Patrick Hof mit 14:13 in Führung gehen. Doch auch die Gäste punkteten noch zweimal vor der Halbzeit. In der zweiten Hälfte musste die Offense der Raptors auf zwei ihrer Schlüsselspieler, Quarterback Niklas Schröder und Center David Baev verzichten, die beide aufgrund von Verletzungen ausfielen. In der Folge kam der Angriff der Raubsaurier nicht mehr richtig zum Zug und es konnten keine weiteren Punkte auf das Scoreboard gebracht werden. Die Conquerors nutzten jeden noch so kleinen Fehler der Hausherren gnadenlos aus und so stand es am Ende 14:59 aus Sicht der Raptors.

\r\n

Nach dem Spiel war den Spielern die Enttäuschung deutlich anzumerken, jedoch sieht man mit Zuversicht auf das nächste Spiel. Am Sonntag den 25.05 treffen die Jungsaurier dann auf die Jugend der Schiefbahn Riders.

Herren mit erstem Saisonsieg

Rheinenser Footballer gewinnen in Siegen mit 22:23

\r\n

Am vergangen Son10371985_10152424844129137_6719293169908658785_nntag stand für die Herrenmannschaft der Rheine Raptors ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Die Raubsaurier machten sich auf den Weg nach Siegen, um dort den Sentinels gegenüberzutreten. Für beide Teams war diese Partie eine ganz besondere, denn die letzte Begegnung beider Teams am 02.10.2012 bedeutete für die Sentinels die letzte Niederlage und zugleich für die Raptors den letzten Sieg in einem Ligaspiel. Entsprechend motiviert gingen die Raubsaurier in die gut besuchte Partie.

\r\n

Die ersten Ballwechsel brachten für beide Teams nichts Zählbares auf das Scoreboard. Max Quandt gelang es als erstem, die gegnerische Defense abzuschütteln und so stand es nach verwandeltem Extrapunkt 7:0. Nach der Führung der Gäste aus Rheine kamen auch die Sentinels besser ins Spiel und konnten sich durch zweimaliges Erreichen der Endzone bis zur Halbzeit auf 14:07 absetzten. Die zweite Halbzeit begann dann direkt mit einem Paukenschlag, denn Max Quandt erlief im ersten Spielzug einen Touchdown zum 14:13. In der Folge war das Spiel vor allem durch starke Defensiven geprägt. Vor allem die beiden Defense-Ends Tobias Prein und Patrick Weber erwischten einen Glanztag und brachten ebenso wie Thomas Laudenschläger den gegnerischen Quarterback für Raumverlust zu Boden (sog. Quarterback Sack). Dreieinhalb Minuten vor dem Ende konnten die Gastgeber ihre Führung auf 22:13 ausbauen. Doch auch mit einem 9-Punkte-Rückstand wusste die Offense der Raptors umzugehen. Ein langer Pass von Quarterback Jeremy Konzack erreichte Christopher Petrick, der den Ball nur noch in die Endzone zu tragen brauchte. Somit stand es 22:20 und es war noch etwas mehr als eine Minute zu spielen. Der folgende Kickoff brachte die Raptors durch einen geschickten Kick von Max Quandt erneut in Ballbesitz. Durch gezielten Einsatz der Auszeiten hatte die Offense der Raubsaurier noch genügend Zeit, den Ball bis kurz vor die Endzone zu tragen. Bei noch 11 Sekunden auf der Uhr schoss Max Quandt den Ball durch die Torstangen zu 22:23-Führung. Nachdem der allerletzte Versuch der Sentinels abgefangen werden konnte beendete der Schiedsrichter die Partie.

\r\n

Der Jubel bei den Gästen aus Rheine kannte daraufhin keine Grenzen mehr, schließlich bedeutete der Sieg auch den ersten Erfolg der Raptors in der Verbandsliga überhaupt. Die Coaches waren stolz auf ihre Mannschaft: „Dass wir diese Hitzeschlacht am Ende so knapp gewinnen konnten, lag nicht zuletzt daran, dass wir an den kleinen Fehlern, die uns vor 3 Wochen gegen Münster den Sieg gekostet haben, ausgiebig gearbeitet haben. Alle Mannschaftsteile haben funktioniert, aber ebenso sehen wir immer noch großes Verbesserungspotenzial im Team, dass wir nun in den kommenden Tagen herauskitzeln wollen.“ Der Blick richtet sich nun bereits auf das nächste Spiel. Am 31.05 reisen die Raptors zum Auswärtsspiel gegen die Düsseldorf Bulldozer.

\r\n

Das folgende Video enthält einen Zusammenschnitt der letzten Minuten des Spiel. Viel Spaß damit.

\r\nhttps://vimeo.com/95906691

Raptors am Wochenende im Einsatz

Jugend am Samstag gegen Kleve, Herren am Sonnatg in Siegen\r\n\r\n \r\n\r\nRheine vs. Cleve\r\n\r\n \r\n\r\nAm nächsten Wochenende heißt es wieder „Gameday“ für die American Football-Teams der Rheine Raptors. Den Anfang macht die Jugendmannschaft, die am Samstag zuhause auf den Nachwuchs der Cleve Conquerors trifft. Am Sonntag reisen dann die Herren nach Siegen, um den dort heimischen Sentinels gegenüberzutreten.\r\n\r\n \r\n\r\nFür die Raptors U19 stehen bisher zwei Siege aus zwei Spielen zu Buche. Dem knappen Sieg zum Saisonauftakt gegen die Düsseldorf Bulldozer folgte ein überzeugender Auswärtserfolg bei den Kreis Heinsberg Bisons und die Übernahme der zwischenzeitlichen Tabellenführung in der Landesliga NRW 9er, die durch ein spielfreies Wochenende jedoch an die Cleve Conquerors abgegeben werden musste. Damit die Spitzenposition nach dem Wochenende wieder Bestand hat, wurde hart trainiert, denn am kommenden Samstag wartet ein schwerer Brocken auf die Jungsaurier. Denn kein geringerer als der Tabellenführer aus Kleve wird dann in Rheine zu Gast sein. Die Conquerors konnten ebenfalls ihre Spiele gegen Düsseldorf und Heinsberg gewinnen und haben dank des Unentschiedens gegen die Schiefbahn Riders einen Zähler Vorsprung auf die Raptors. So erwarten die Coaches einen starken Gegner, der seine Spitzenposition nicht so einfach hergeben wird. Das Spitzenspiel findet am Samstag den 17. Mai im Jahnstadion in Rheine statt. Der Anpfiff erfolgt um 11:00 Uhr, der Eintritt ist frei.\r\n\r\n \r\n\r\nDie Vorzeichen des Herrenteams stehen dagegen etwas anders. Die Jungs von Headcoach Manuel Brockmann verloren ihr erstes Saisonspiel nach couragierter Leistung gegen die Münster Mammuts hauchdünn mit 20:21, während die Gastgeber aus Siegen ihr erstes Spiel gegen die Düsseldorf Bulldozer mit 35:0 gewinnen konnten. Die Raptors nutzten die Spielpause von 3 Wochen dafür, ihre Krallen wieder neu zu schärfen, um nach einer intensiven Vorbereitung hochmotiviert in das Spiel gehen zu können. Die Coaches der Raubsaurier erwarten einen starken Gegner, der in der letzten Saison alle seine Spiele gewinnen konnte und so den Aufstieg in die Verbandsliga schaffte. Zuletzt trafen die Raptors im Jahre 2012 auf die Sentinels, wobei das einzige Aufeinandertreffen gewonnen werden konnte. Ob dies auch in 2014 wieder gelingt, wird sich am Sonntag, den 18. Mai zeigen, wenn um 15:00 Uhr im Hofbachstadion in Siegen der Kickoff getreten wird.

Jugend auch im zweiten Spiel erfolgreich

U19 der Rheine Raptors siegt 20:41 gegen die Kreis Heinsberg Bisons\r\n\r\n \r\n\r\n

8227171_orig

Niklas Schröder (Nr. 3) läuft der Defense davon

\r\n\r\nAm vergangenen Sonntag stand für die Jugend der Rheine Raptors ein Auswärtsspiel auf dem Programm. Schon in den frühen Morgenstunden machte sich der Tross aus der Emsstadt auf den Weg nach Hückelhoven, um gegen die U19 der Kreis Heinsberg Bisons das zweite Saisonspiel zu bestreiten.\r\n\r\nVon Beginn an dominierten die Raubsaurier das Spiel. Bereits im ersten Viertel gelangen Anthony Lorenz zwei Touchdowns. Im zweiten Quarter drehten die Footballer des TV Jahn Rheine dann so richtig auf und kamen durch Touchdowns von Quarterback Niklas Schröder, Anthony Lorenz zum dritten und Alexander Slaghuis gleich dreimal in die gegnerische Endzone. Alexander Slaghuis setzte dabei ein Highlight, indem er den Pass des gegnerischen Quarterbacks abfing (Interception) und den Ball direkt zurück in die Endzone brachte. Auch die Gastgeber konnten einmal punkten und so ging es für die Raubsaurier mit einer 6:34-Führung in die Pause.\r\n\r\nNach der Unterbrechung kamen dann die Hausherren etwas besser ins Spiel und konnten ihrerseits punkten. Nach einem weiteren Touchdown durch Niklas Schröder setzten dann die Hausherren den Schlusspunkt unter eine ereignisreiche und unterhaltsame Partie. Am Ende siegte die U 19 der Raptors hochverdient mit 20:41 und übernahm damit auch die Tabellenführung in der U19 Landesliga NRW 9er.\r\n\r\nDie Coaches waren sehr angetan von der Leistung der Spieler, mahnten jedoch auch vor zu viel Euphorie: „Wir sind sehr zufrieden mit der Leistung, die die Jungs heute erbracht haben. Dennoch gibt es noch einige Stellen, an denen wir Fehler machen und diese gilt es in der Vorbereitung auf die kommenden Spiele abzustellen.“ Das nächste Spiel findet am 17. Mai statt. Im Jahnstadion empfangen die Raptors dann den Tabellenzweiten, die Kleve Conquerors zum Spitzenspiel.

Raptors mit neuem Sponsor

Hannes Scheffing (Cinetech, City-Kino Rheine) unterstützt Footballer des TV Jahn\r\n\r\n \r\n\r\n

7125807_orig

Hannes Scheffing (li.) mit Abtl. Rico Reinfelder

\r\n\r\nVielen Zuschauern und Fans ist es bereits aufgefallen. Die Raptors treten in diesem Jahr in komplett neuem Look an. Möglich gemacht hat dies Hannes Scheffing, Inhaber der Cinetech-Kinos, der als neuer Hauptsponsor neben der Sparkasse Rheine bei den „Raubsauriern“ eingestiegen ist. Mit großem Stolz überreichte Abteilungsleiter Rico Reinfelder Hannes Scheffing anlässlich des Saison-Eröffnungsspiels am 27.04.14 sein eigenes Jersey mit dessen Wunschnummer, der „86“.\r\n\r\nNeben den neuen Jerseys verdanken die Raptors dem Cinetech auch eine unvergessliche Superbowlparty, bei der sie im Februar gemeinsam mit vielen weiteren footballbegeisterten Rheinensern das Finale der amerikanischen Profiliga NFL auf großer Kinoleinwand verfolgen konnten. Alle Mitglieder der Raptors freuen sich über die neuen Partner: „Wir alle möchten uns herzlich für die Unterstützung bedanken und freuen uns, Hannes als Teil der Raptorsfamilie an Bord zu haben und hoffen auf eine langfristige Zusammenarbeit.“\r\n\r\n